[Dorf] Ferdok

Ihr wollt ein Dorf/Stadt/Metropole gründen? Hier könnt ihr die nötigen Anträge stellen!
Balerion98
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jan 2017, 17:33

[Dorf] Ferdok

Beitragvon Balerion98 » 3. Jan 2017, 18:22

Werte Damen und Herren des Servers!

Ich und meine Kollegen würden gerne unsere derzeitige Siedlung mit dem Namen "Ferdok", die sich auf den Grundstücken von Balerion98 und seinen unten angeführten Kollegen befinden (Koordinaten: 1270-Z-7600) in den Stand eines Dorfes erheben lassen. Wir haben nach unserer Einschätzung alle Voraussetzungen für diesen Wunsch erfüllt.

Wird sind derzeitig fünf Spieler:
Balerion98 -In der Rolle des zukünftigen Bürgermeisters
TyronGnom - Sein Vize
T4E -Bürger
KuraikoGina - Bürger
BlueAnara - Bürger

Wir haben ein Rathaus , eine Mühle im Norden, bisher vollständig eingerichtet vier Wohnhäuser, eine Dorfschmiede und eine Viehzucht
Natürlich wird eine Nahrungsversorgung mit der Mühle und der Viehzucht leicht gesichert.
Des weiteren sind trotz der etwas schwierigen Lage alle Gebäude mit Wegen und Brücken verbunden.

Um eine Wachstum zu sichern werden wir nicht nur versuchen die umliegenden Inseln zu nutzen sondern auch einiges im Sinne eines Stelzendorfes erbauen.

Die Geschichte Ferdoks ist leider eine eher traurige aber sie soll euch trotzdem kund getan werden.
Einst lebten die Bewohner Ferdoks in einer blühenden Stadt. Doch nachdem die Stadt dem Größenwahn des 13. Thronfolgers erlag, wurde diese durch seine eigene Hand abgebrannt. Ferdok, ein stolzer Ritter und der ehemaliger Leibwächter des Königs, versuchten so viele Bewohner wie möglich auf Booten zu retten. Als die Bewohner mit Ferdok in das weite Meer geflohen waren, irrten diese Monate umher. Noch bevor sie das heutige Ferdok erreichten verstarb der Ritter leider. Um ihn die ewige Dankbarkeit und die Ehre zu gebühren, die ihm zusteht, benannten die Überlebenden das neue Land nach ihm.

Viel Dank
Mfg. Balerion98
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.

Benutzeravatar
MineJuleCraft
Beiträge: 448
Registriert: 23. Jan 2016, 13:56

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon MineJuleCraft » 3. Jan 2017, 19:07

Guten Abend ihr!

Habe mir eben kurz eure GS angeschaut und das erste, was mit ins Auge gefallen ist, ist dass ihr auf getrennten Grundstücken baut. Zwar ist überall der gleiche Stil vorzufinden, jedoch solltet ihr für den Dorfstatus das Ziel haben, schlussendlich auf einem Grundstück zu bauen.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es aber nicht möglich, eure GS zu einem einzigen zu vereinigen, da dies ein riesen Grundstück zur Folge hätte. Daher wäre es gut, eure GS langsam anzunähern und mit Erweiterungen so zueinander zu finden, sodass man diese bald vereinigen kann. Vielleicht müsst ihr dazu ein GS was sehr abseits ist, erst liegen lassen und auf den anderen verstärkt bauen (das sehr westliche oder sehr nördliche evtl.). Ich kann mir vorstellen, dass es keine leichte Aufgabe ist, gerade weil eure Region viel Wasserfläche mit sich bringt, die ja auch für Erweiterungen mit bebaut werden muss. Das habe ich dem TyronGnom auch soeben im TS erklärt.

Der Dorfantrag ist damit fürs erste abgelehnt, aber bei euch ist durchaus Potenzial zu sehen, daher schaut, dass ihr eure GS iwann vereinigen könnt und meldet euch dann gerne erneut.

Falls ihr sonst noch ein paar Fragen habt, könnt ihr euch gerne nochmal hier oder Ingame melden, dann können wirs uns nocheinmal direkt ansehen.

Viele Grüße,

MineJuleCraft (:
Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom. (A. Einstein) :P

Balerion98
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jan 2017, 17:33

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon Balerion98 » 27. Jan 2017, 18:01

Sehr geehrte Damen und Herren des Servers!

So manches Minecraft Jahr ist vermutlich schon vergangen seid unsere kleine Siedlung Ferdok den letzten Antrag gestellt hat, doch kann ich euch berichten wir blieben nicht untüchtig. Wir haben fleißig an unserer Siedlung weiter gebaut um uns wie empfohlen zu verbinden, was nun teils auch passiert ist. Nun sind wir aber der Meinung, dass es Zeit ist den nächsten Schritt zu wagen, auch wenn wir noch nicht vollständig zusammengeschlossen sind. Das Grundstück welches in den Dorfstatus erhoben werden sollte ist das des Bürgermeisters (balerion98_gs1).
Wir sollten nach unserem erachten diesmal alle Voraussetzungen erfüllt haben:


Gebäude:
öffentliche: In Sachen öffentliche Gebäude können wir natürlich ein Rathaus anbieten, jedoch noch einige andere wie etwa, einen Uhrenturm, einen Tempel, ein großes Lagerschiff, eine Taverne, zwei Schmieden bei denen sowohl Öfen als auch Ambosse für jeden Bürger frei stehen, eine öffentliche Braustelle und ein Finanzamt um über die liquiden Mittel Ferdoks zu entscheiden,

Wohnhäuser/Privathäuser: acht verschiedene Wohnhäuser (sowie noch 2 nicht eingerichtete, die aber hier nicht zählen)

Spezial Gebäude: Auch einiger sonder Gebäude die diese Liste nicht ganz trifft befinden sich bereits in Ferdoks Hand. Dazu gehören zwei verschiedene Dorfbrunnen, eine Wollfarm, einen Galgen, eine xp-Farm und den Brückentroll (seine Geschichte wird als kleiner Bonus unten angehängt)

Nahrungsgebäude: Ferdoks derzeitige Nahrungsquelle stellt zurzeit noch die Armenspeisung dar. Diese ist eine halbautomatische Essensfarm die mittels der gewonnen Knochen von der xp-Farm funktioniert. Außerdem besitzt sie noch dazu eine kleine Hühnerfarm, um den Bürgern eine gewisse Abwechslung zu der sonst sehr vegetarischen Nahrung zu bieten.


Unsere kleine Siedlung besitzt auch starke politische sowie Wirtschaftliche Bündnisse zu den angrenzenden Grundstücken, wodurch sich auch noch Nutzungsrechte für alle ihre Farmen (Schweine, Kühe, Warzen, Gemüse, Zuckerrohr...) ergeben haben, auch wenn man sie noch nicht unter den tatsächlichen Besitzt Ferdoks stellen darf!

Die Geschichte Ferdoks findet sich bereits im oberen Post, insofern sich noch jemand erkundigen möchte.

Die Zukunftsaussichten sehen für Ferdok so aus: Natürlich ist das oberste Ziel eines jeden Ferdoker mit seinen Brüdern und Schwestern auf den anderen Insel ein großes Dorf zu erstellen. Aus diesem Grund werden wir zusehen, dass wir die Inseln im Westen und Osten schnellst möglich mit unseren zusammenschließen. Wir versuchen es indem wir östlich des Rathauses einen weiteren großen Hafen mit Schiffen planen beziehungsweise bereits bauen, das Stelzendorf noch etwas gegen Süden ausbauen, sowohl als auch um den Tempel das Wasser bebauen.


Nun kann ich nur noch hoffen, dass ihr unsere Siedlung für würdig empfindet und euch bereits im Vorhinein für eure erbrachte Zeit danken!
Mfg Balerion98 und die Mitglieder Ferdoks



Der Brückentroll von Ferdok
Der ferdokanische Brückentroll ist ein eigensinniger Geselle. Dieser behauptet seit der Gründung Ferdoks sich Rätsel oder Aufgaben zu überlegen, hat aber bis zu dem heutigen Tage keines der beiden DInge umgesetzt. Dabei ist dieser Troll früher jeden mit seinen Aufgaben auf die Nerven gegangen Manch böse ferdokanische Zunge behauptet sogar, dass er nur mehr ein Schatten seiner selbst ist.
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.

Benutzeravatar
MineSvenniCraft
Beiträge: 170
Registriert: 2. Jan 2016, 17:38

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon MineSvenniCraft » 31. Jan 2017, 19:01

Guten Abend,

Wir haben uns erneut euer Grundstück angeschaut und haben Folgendes festgestellt:

Öffentliche Gebäude:
Öffentliche Gebäude sind ausreichend gegeben, fürs Dorf ist es so angemessen.

Wohnhäuser:
Wohnhäuser sind da, eine Beschilderung wäre eventuell noch hilfreich, damit man weiß, wer wo wohnt.

Rathaus:
Rathaus ist ok, vielleicht solltet ihr aber auch noch etwas mehr Licht ins Dunkle bringen.

Spieler und Bürgermeister:
Beides im ausreichenden Maße gegeben.

Essensfarm:
Die Essensfarm ist für die Instanz Dorf jedoch nicht ausreichend. Die paar Schafe und Hühner sind definitv nicht genug. Ergänzt doch noch ein Feld dazu.


Insgesamt ist euer Dorf auf einem guten Weg, jedoch aufgrund der fehlenden Nahrungsversorgung müssen wir euren Antrag erneut ablehnen.


Bis dahin,

LordBloed und MineSvenniCraft
Was passiert, wenn ich da drauf... Oh, oh :roll:

Balerion98
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jan 2017, 17:33

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon Balerion98 » 31. Jan 2017, 19:39

Guten Abend

Es tut mir leid aber es scheint ein Missverständnis gegeben zu haben. Die Schafe waren nie für eine Essensproduktion gedacht und die Hühner Farm stellt auch nur eine "gewisse Abwechslung" dar. Die Nahrungsproduktion auf die sich das ganze Dorf bisher wirksam stütze ist die halbautomatische Essensfarm die man rechts neben der kleinen Hühnerfarm findet. Diese schafft es mit Leichtigkeit (wie beschrieben im oberen Beitrag) mehrere Stacks Kartoffeln, Karotten, Brote oder Rote Beete in wenigen Minuten zu produzieren.

Also zusammengefasst sind wir in der Lage fast jedes Gemüse in rauen Mengen zu produzieren und noch als kleines extra hin und wieder Hühnerfleisch zu servieren. Meiner Meinung nach könnte man das sehr wohl eine "ausreichende Nahrungsversorgung" nennen.

Lg Balerion98
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.

Balerion98
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jan 2017, 17:33

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon Balerion98 » 2. Feb 2017, 15:05

Wertes Serverteam!

Aus einem Gespräch mit LordBloed hat sich ergeben, dass es trotz unserer Farm für unsere Sache dienlich wäre wenn wir ein Feld hätten. Aufgrund dessen haben wir zwei 17x8 Felder angelegt, die durchschnittlich je 3 Stacks Kartoffeln pro Zucht generieren können. Diese befinden sich aus Landmangel gründen auch unter der Erde bei der Armenspeisung.
Außerdem haben wir für den akuten Notfall noch eine Pilzkuh, die uns mit Suppe versorgt.

Grüße Balerion98
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.

Balerion98
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jan 2017, 17:33

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon Balerion98 » 22. Apr 2017, 00:04

Sehr geehrte Damen und Herren des Servers!

Nun ist schon einige Zeit vergangen seitdem wir unseren letzten Dorf Antrag gestellt haben. Wir hatten nach unserem Ermessen schon beim letzten Versuch, der leider etwas im Sand verlaufen ist, alle Voraussetzung erfüllt, jedoch hat sich seitdem noch einiges getan, weswegen ich nun einen neuen vollständigen Antrag stellen möchte.

Wir sind derzeitig 4 Spieler:
-Balerion98 (Bürgermeister)
-T4E (Vize)
-KuraikoGina (Bibliothekarin)
-Sayuri_Takehama (Azubi)

Und additiv auch noch zwei weitere Personen, die jedoch aus persönlichen Gründen zur Zeit selten den Server besuchen können:

-TyronGnom
-BlueAnara

Öffentliche Gebäude:
-Ein Rathaus, einen Uhrenturm, einen Tempel, ein Lagerschiff, eine Taverne, eine halbautomatische Gießerei, eine öffentliche Braustelle, eine XP-Farm, eine städtische Badeanstalt und ein Finanzamt.
-Verschiedene Läden
-Sondergebäude: Eine biologische Müllentsorgung, das Haus des Brückentrolls, ein Baum, verschiedene Brunnen, einen Galgen der Liebe, der Käfig des Knoppers Dealers.

Wohnhäuser:
-Es befinden sich derzeitig 15 eingerichtete Wohnhäuser in unserer Siedlung.
-Des Weiteren stehen bereits 15 weitere Häuser, die jedoch noch nicht eingerichtet sind.

Einrichtungen zur Nahrungsversorgung:
Die Nahrungsproduktion war das letzte Problem, das es für unsere kleine Siedlung zu lösen galt. Wir hatten mit stetem Platzmangel bzw. mit stetem Mangel an Erde zu kämpfen. Wir lösten dies, wie bereits bei einem vorherigen Post beschrieben, indem wir eine halbautomatische Essensfarm, sowie 2 Felder und eine Tierfarm erbauten. Nach unserem Ermessen stellen diese Bauten eine Nahrungsversorgung dar, die unsere Siedlung so leicht versorgt, dass es in der Geschichte Ferdoks erst einmal passierte, dass die Felder geerntet wurden (und das auch nur aufgrund von Langeweile).

Zukunftsaussichten:
Die Zukunftsaussichten Ferdoks sehen so aus, dass wir vorhaben, das Stelzendorf im Süden noch so weit zu bauen, um die Kirche vollenden zu können. Folglich wird dann ein weiteres Stelzendorf im Norden gesetzt.


Vielen Dank für die bereits investierte Zeit!
Mfg. Balerion98 und den Mitgliedern Ferdoks
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.

Benutzeravatar
Black Rum
Beiträge: 488
Registriert: 24. Mär 2015, 23:27

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon Black Rum » 22. Apr 2017, 18:59

Hallo Balerion98

Entschuldige, dass der Dorfantrag vernachlässigt wurde. Manchmal gehen Dinge halt unter. Ich war heute auf eurem Gs unterwegs und habe alles und noch mehr gefunden, was für einen Dorfstatus benötigt wird. Darum herzlichen Glückwunsch zum Dorf.

Cheers
Es eskaliert eh!

Balerion98
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jan 2017, 17:33

Re: Antrag zur Erhebung in den Dorfstatus

Beitragvon Balerion98 » 22. Apr 2017, 19:58

Heyho

Gar kein Problem so waren wir nur umso motivierter, trotzdem freut es mich sehr das zu hören, danke :)

Lg. Felix
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.

Balerion98
Beiträge: 13
Registriert: 3. Jan 2017, 17:33

Re: [Dorf] Ferdok

Beitragvon Balerion98 » 20. Dez 2017, 01:13

Sehr geehrte Damen und Herren des Servers!

Die Dorfbewohner Ferdoks und ihr Bürgermeister würden gerne einen Stadtantrag einreichen, jedoch fehlen uns derzeitig noch die Mitglieder um diesem Wunsch folge zu leisten. Nichtsdestotrotz würden wir hiermit gerne einen halben Antrag stellen um zu erfahren in welchen Punkten (außerhalb der Mitglieder) wir uns noch verbessern könnten um den Standards einer Stadt gerecht zu werden.


Wir haben unserer Meinung folgende dinge in unserem Dorf vorzuweisen:

Dorfbewohner:
-Balerion98 (Bürgermeister/Kaiser)
-T4E (Vize/Reichskanzler)
-KuraikoGina (Bibliothekarin/Landesfürst)
-Sayuri_Takehama (Azubi)
-DaAsperger (Socius honoris causa)
-Weitere Mitglieder werden soeben rekrutiert.

Öffentliche Gebäude:
-Ein Rathaus, einen Uhrenturm, einen Tempel (so mancher nennt ihn auch Pokecenter), zwei Tavernen, zwei halbautomatische Gießereien, eine öffentliche Braustelle, eine XP-Farm, eine städtische Badeanstalt, ein Waisenhaus, und ein Finanzamt
-Diverse Marktstände und Läden
-Sondergebäude: Einen Magierturm, ein Lagerschiff, Rekonstruktion einer Flying Lamb, eine biologische Müllentsorgung, das Haus des Brückentrolls, ein Baum, verschiedene Brunnen, einen Galgen der Liebe, der Käfig des Knoppers Dealers.
-Kurzzeitig eine Villagerfarm, die aber in futuro an einen besseren Ort verlegt und natürlich verschönert wird.

Wohnhäuser:
-21 fertig eingerichtete Häuser
-11 unfertig eingerichtete Häuser

Nahrungsversorgung:
Die Nahrungsversorgung war in Ferdok immer ein heikles Thema, nicht desto Letzt, weil wir Ferdoker am liebsten die Kartoffeln aus unserer halbautomatischen Farm verzehren. Leider ist Ferdok nur sehr mäßig mit Land beschenkt, weswegen wir nun unsere erweiterte Farm unter Wasser in diversen Kuppeln untergebracht haben.
In höchsten Nöten kann natürlich ein jeder Ferdoker sein Recht auf essen wahr machen und die Notfall Versorgung in der Armenspeisung brechen um die vergessenen Farmen zu benützen.

Besonderheiten:
Ein stetes special ist natürlich der Brückentroll.
Sowie die Verfassung unter die sich ein jeder Bürger Ferdoks stellt. (https://docs.google.com/document/d/e/2P ... -KSu8y/pub)
Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut.


Zurück zu „Stadt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste