Übersicht: Trichterloren, Magnetkisten und Loren Steuerblöcke

Die grundlegenden Regeln auf Freebuild-MC kannst Du hier nachlesen
Antworten
Benutzeravatar
Enatras
Beiträge: 1242
Registriert: 24. Aug 2014, 19:14

Übersicht: Trichterloren, Magnetkisten und Loren Steuerblöcke

Beitrag von Enatras » 29. Sep 2016, 11:47

Verwendung von Trichterloren:
Damit eine Trichterlore auf eine Kiste zugreifen kann, muss sie entsichert werden gegen äußere Einflüsse. Das heißt entweder die Protection ganz entfernen (/cremove oder /cunlock), oder aber die Hopper-Flag aktivieren (/chopper on). Das alleine ist jedoch nicht die ganze Sicherung der Kiste. Jedenfalls nicht, wenn sie auf einem GS steht. Aktuell ist es so, dass ein Zugriff auf Kisten auf einem GS selbst dann nicht möglich ist, wenn die Kiste entsichert ist. Grund hierfür ist: Viele Spieler haben ihre Kisten alle entsichert, damit jeder auf dem GS einfach darauf zugreifen kann. Eine Trichterlore zählt aber immer wie ein Spieler, der nicht auf dem GS ist (im Härtefall könnte sogar ein Spieler eine Lore ausserhalb des GS auf den Boden setzen und ihn zur Kiste auf dem GS schieben...).

Wenn es nun möglich sein soll, dass Trichterloren auf Kisten über ihnen zugreifen können, so müssten wir die Flag chest-access global aktivieren. Damit hätten jedoch alle Spieler auf gesicherten Grundstücken Zugriff auf ungesicherte Kisten. Also auch Spieler, die gar nicht auf dem GS eingetragen sind.

Auf einen Antrag jedoch können wir diese Flag auch für ein einzelnes GS aktivieren. Bevor dies jedoch gemacht wird, müssen alle Spieler auf dem GS sicherstellen, dass sie keine ungesicherten Kisten mehr haben. Diese wären ansonsten von fremden Spielern einsehbar.

Also noch mal: Eine Trichterlore wird im Spiel immer wie ein fremder Spieler behandelt. Das haben die Entwickler von WorldGuard absichtlich so gemacht, da man immer damit rechnen muss, dass es jemand schafft, eine Lore in ein fremdes GS reinzuschieben.

Dies gilt im Übrigen nur für das "Absaugen" von Kisten. Das "Beladen" von Trichtern durch Trichterloren oder Güterloren, die dann eine Kiste beladen ist grundsätzlich möglich. Auch das "Absaugen" durch Trichter, welche dann die Items an eine Güterlore weitergeben ist grundsätzlich möglich.

Hier eine Zusammenfassung:

Bild Bild Bild

Bild Bild


Verwendung von Magnetkisten:
Zweck: Eine Magnetkiste funktioniert wie ein Hopper (Trichter), besitzt jedoch einen größeren Radius von 3 Blöcken.
Voraussetzung: Magnetkisten sind ab dem Rang Veteran verfügbar (VIP/Donator haben hier kein Sonderrecht).
Kostenpunkt: Pro Kiste liegt der Preis bei 30.000 Berry. Beim Umsetzen von bereits gekauften Magnetkisten fällt eine Umsetzungsgebühr von 5000 Berry an.
Vorgehen: Durch eine Ticketanfrage wird die Kiste von einem Moderatoren entsprechend präpariert. Darüberhinaus sind die Kisten durch ein entsprechenden Schild zu kennzeichnen, welches darauf hinweist, dass diese Kiste eine Magnetkiste ist.


Verwendung von Loren Steuerblöcken: Weitere Infos hier
Loren Steuerblöcke können ab dem Stammspielerrang dazu verwendet werden, das Fahrverhalten von Loren an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Hierbei werden spezifische Blockarten verwendet, die die Loren beeinflussen.

Hilfstriebwerk:
Hilfstriebwerke erhöhen die Geschwindigkeit der Lore, die über sie fährt. Verwendet werden können hier zwei verschiedene Systeme:
1) Golderz -> +25% Geschwindigkeit
2) Goldblock -> +100% Geschwindigkeit
Beide Systeme können durch ein optionales Redstonesignal aktiviert und deaktiviert werden.
Bild Bild

Bremse:
Bremsen verringern die Geschwindigkeit der Lore, die über sie fährt. Verwendet werden können hier zwei verschiedene Systeme:
1) Kies -> -20% Geschwindigkeit
2) Seelensand -> -50% Geschwindigkeit
Beide Systeme können durch ein optionales Redstonesignal aktiviert und deaktiviert werden.
Bild Bild

Rückschlag:
Ein Rückschlag dreht die Fahrtrichtung um, sodass die Lore in die entgegengesetzte Richtung fährt. Sie fahren weiterhin mit der selben Geschwindigkeit weiter. Verwendet werden können hier zwei Systeme:
1) Wollblock -> Rückschlag für beide Richtungen: Bei diesem System wird im aktiven Zustand immer die Richtung umgekehrt.
2) Wollblock + Schild (direkt unterhalb des Wollblocks) mit [Reverse] in der 2. Zeile -> Rückschlag für eine Richtung: Bei diesem System wird die Richtung so angepasst, dass die Loren nur in eine Richtung weiterfahren können. Nur wenn die Lore falsch, also entgegen der Schrift, fährt, wird sie umgedreht. Die Schrift des Schildes gibt hierbei also die Richtung an.
Beide Systeme können durch ein optionales Redstonesignal aktiviert und deaktiviert werden.
Bild Bild

Auswerfer:
Ein Auswerfer wirft, wenn er aktiviert ist, einen Spieler aus der Lore. Verwendet werden können hier zwei Systeme:
1) Eisenblock -> Auswurf an der Stelle, bei dem der Eisenblock ist
2) Eisenblock + Schild (direkt unterhalb des Eisenblocks) mit [Eject] in der 2. Zeile -> Auswurf an dem Block neben dem Eisenblock, zu dem die Schrift des Schildes zeigt
Beide Systeme können durch ein optionales Redstonesignal aktiviert und deaktiviert werden.
Bild Bild

Sammler/Bestücker:
!Benötigt Abnahme und Setzung durch das Adminteam -> Per Ticket anzufragen!
Sammler und Bestücker transferieren Items zwischen einer Güterlore und einer Truhe. Verwendet werden können hier zwei Systeme:
1) Sammler -> Eisenerz unter Schiene, daneben eine Kiste, unter das Eisenerz Schild mit [Collect] -> Transferiert Items von der Lore zur Truhe
1) Bestücker -> Eisenerz unter Schiene, daneben eine Kiste, unter das Eisenerz Schild mit [Deposit] -> Transferiert Items von der Truhe zur Lore
Bild Bild

Bahnhof:
Bahnhöfe dienen dem Starten und Stoppen von Loren. Ein Bahnhof wird durch einen Obsidianblock gekennzeichnet, an dem die Lore stoppt. Erfolgt danach ein Redstonesignal, fährt die Lore weiter, in die Richtung, die durch das Schild mit [Station] in der 2. Zeile (unter dem Obsidian) festgelegt wurde.
Bild

Sortierer:
Sortierer sortieren Loren anhand des Inhalts, dem sogenannten Kriterium. Der spezifische Block, Netherrack, befindet sich einen Block vor der Kreuzung. Unter ihnen steht ein Schild mit [Sort] in der zweiten Zeile. Die anderen Zeilen charaktarisieren die Richtungsänderung anhand des in ihnen stehenden Kriteriums.
Die erste Zeile ist das Kriterium für geradeaus, die dritte Zeile für links und die vierte Zeile für rechts. Erfüllt die Lore kein Kriterium, fährt sie geradeaus weiter.
Bild
Nachfolgend findet ihr hier einige Kriterien und die dazugehörige Beschriftungsweise für das Schild:
Bild
Mit freundlichen Grüßen,
Enatras
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast